Schachkalender 15.12.

Schachkalender 15.12.

15. Dezember VON EUWE BIS BOTWINNIK

KALENDER: Ernest Gustav Richard Ludwig Neumann *1838-1881, dt. Meister• Georg Salwe †1920 • Raschid Neschmetdinow *1912-1974, kasach.-sowj. GM • Horatio Caro †1920 •
Euwe besiegt 1935 Aljechin im Kampf um den WM-Titel • Enrico Paoli †2005

Chronologie 10 – von 1935 bis 1950 -> 10. Sep. 27. April

1935     –  Der vielleicht größte Außenseiter der Welttitelkämpfe, Max (Machgielis) Euwe besiegt Alexander Aljechin     20. Mai

1936     –   Jose Raul Capablanca entscheidet das stark besetzte Moskauer Turnier mit ei nem Punkt Vorsprung vor Michail Botwinnik für sich.

1936     –   Botwinnik gelingt im Turnier von Nottingham der erste große Sieg, punkte- gleich mit Ex-Weltmeister Capablanca.

D 1936     –  Der Großdeutsche Schachbund veranstaltet eine inoffizielle Olympiade in München – ohne Beteiligung der FIDE.

1937     –   Im  Retourkampf gegen Euwe gelingt Aljechin als erstem Exweltmeister das Comeback.

ö1937      –  Beim Turnier Semmering-Baden siegt Keres vor Fine und Capablanca.

1938     –  Beim AVRO-Turnier Uede Runde in einer anderen holländischen Stadt) ge winnt abermals Keres vor Fine.

D 1939  –     Während der Olympiade in Buenos Aires bricht der Zweite Weltkrieg aus. Die siegreiche deutsche Mannschaft bleibt fast geschlossen in Argentinien.

1941     –   Stefan Zweig schreibt seine weltberühmte Schachnovelle.

1944     –  Theresia von Avila wird von den spanischen Kirchenbehörden zur Schutzheili- gen der Schachspieler ernannt.

D 1945     –  Klaus Junge, das vielleicht größte deutsche Schachtalent des 20. Jahrhunderts fällt wenige Tage vor Ende des Zweiten Weltkriegs.-+ 25. Apr.

1945     –   Der Radiowettkampf USA-UdSSR am 3. September ist das erste internationale Sportereignis nach dem Zweiten Weltkrieg.

Ö1946 – Der ÖsterreichischeSchachbund wird neu gegründet.

Ö1946 . – Das Österreichische Schachmagazin dokumentiert die Schachszene.

1946      –  Mit  dem Tod Aljechins übernimmt die FIDE die Kontrolle über die Welttitel-

kämpfe.

1947     –   In Bulgarien wird am 29.September die erste Briefmarke mit einem Schachmo- tiv herausgegeben.       29. September-+ FT 9

D 1947  –  In Deutschland wird die Ingo-Zahl als Berechnungsgröße für die Stärke der Spieler eingeführt. Die erste deutsche Nachkriegsmeisterschaft findet statt.

1948     –  Zum bislang ersten Mal wird eine klassische Weltmeisterschaft in einem Turnier entschieden. Der Gewinner: Michail Botwinnik  17. Aug.

1950     –   Ludmilla Rudenko wird 2. Weltmeisterin im Frauenschach.

1950     –  Die FIDE schafft die Titel Internationaler Großmeister (IGM oder GM) und Internationaler Meister (IM).-+ 8. Jan.

D1950    –  Der Deutsche Schachbund wird neu gegründet.

Quelle: -pdf. => alle anderen Kalenderblätter vom Schachkalender unter: https://proschach.de/?s=Schachkalender

Schachkalender_15.12._proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 15.12.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *