Schachkalender 20.10.

Schachkalender 20.10.

 20. Oktober EREMITENDASEIN

KALENDER: Heinrich Wolf *1875-1943, öst. Meister·Karl Fabel*1905-1995, dt. Märchenschach-Kom­ponist · Johann Nepomuk Berger † 1933

Im Berger’schen Diagramm wird der Turm aneinen einsamen Standort gelenkt, um die Forderung nach Matt in 3 überhaupt erfüllen zu können.
Aber was für ein Schauspiel tut sich dabei dem Betrachter auf! Wie hat Sam Loyd voller Ehrfurcht angemerkt:
Wenn Johann Nepomuk Berger nur dieses eine Kleinod geschaffen hätte, so wäre er schon dafür ein großer Meister der Kopfkompositionskunst. Im zweiten Diagramm von Julius Buchwald steht der weiße Eremit, das Bäuerlein auf b7, vor einer fast himmlischen Verwandlung.

Johann Nepomuk Berger
»Didaskalia«
Frankfurter Rundschau 1887

Matt in 3

Der Schlüsselzug hat viel mit geistiger Enthaltsamkeit zu tun, finden Sie nicht?
1.Tf1
!! ganz entgegen der verbreiteten Lehrmeinung, dass die Schwerfiguren auf offene Linien gebracht werden müssen, wird hier ein scheinbares Eremitendasein bevorzugt.
1… Kd4 1… Kb4 2.Tb1+ Ka4 Da8#
2.Dd3+ Ke5 3.f4#.
Das ist es also, der nun gedeckte f-Bauer macht mobil!

Ein Glanzlicht der altdeutschen Schule!


Julius Buchwald
Die Schwalbe 1964, 7. ehr. Erw.

Matt in 4
Der bäuerliche Einsiedler wird sie als geistiges Machtzentrum herausstellen. Aber eine kleine Vorarbeit ist notwendig.
1.Kc7!
Auf 1.Ka8? kontert  Schwarz  mit 
1… Le4  und  Gewinn. 1 … c2, womit 2.b8D Tc3+ ein Matt in 4 unmöglich macht.
Doch der »Hammer« folgt jetzt: 2.Kb8!!  Schwarz  kann tun, was er möchte,
3.Ka8 und 4.b8S# sind nicht mehr abzuwenden; es sei denn, der Turm opfert sich auf c8, worauf 4.bxc8D# das Drama beendet.

Einsiedler können eben gut meditieren.

Quelle: -pdf. => alle anderen Kalenderblätter vom Schachkalender unter: https://proschach.de/?s=Schachkalender

Schachkalender_20.10._proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 20.10..

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *