Schachkalender – 24.07.

Schachkalender – 24.07.

24. Juli JUDITS MAGIE

KALENDER:  Johann Jacob (Janos Jakab) Löwenthal t1876 • Nicolas Rossolimo t1975

Schon ganz früh mit gnadenlos guten Zügen – wer sagt Frauen sind immer soft?

Welchen Meisterzug findet Judit Polgar in den folgenden Diagrammen? Jedenfalls können Sie an diesen Beispielen sofort erkennen, warum sich dieses Mädchen aus Ungarn überall in der Schachwelt gehörig Respekt verschaffen konnte.
siehe auch das Kalenderblatt vom 23.Juli

Tisdall J. Polgar
Reykjavik Open 1988


Wie zieht Judit Polgar?

Tipp: Alles dreht sich um den Kreuzungspunkt Turm-Dame.
1 …Da4+! Und Tisdall gibt sich der Zwölfjährigen geschlagen.
Nimmt er das Opfer an mit 2.Txa4 Txa4+ 3.Kb1 Th1+,
folgt Matt mit leichter Verzögerung; flieht er dage­gen  mit dem  König,
folgt: 2.Kb1  Th1+ 3.De1 Dxe4 mit ebenso schrecklichem Ende.

Die zarte weibliche Hand!

 

Polgar Karpow
Hoogeveen 2003

Wie zieht Judit Polgar?

Tipp:Erinnern Sie sich an das erstmals 1889 von Lasker gespielte doppelte Läuferopfer auf h7 und g7
(siehe Seite ###).
1.Lxh7+! Kxh7 2.Dh5 und Schwarz gab auf.
Wie wäre es weitergegangen?
2… Kg8 3.Lxg7! f6 (3… Kxg7 4.Tg3+ Kf6  5.Dg5#)
4.Lxf6! Txf6 5.Tg3+ Kf8
6.Dh8+ Kf7 7.Tg7#.

Karpow wollte sich das nichtzeigen lassen!

 

Quelle: -pdf. => alle anderen Kalenderblätter vom Schachkalender unter: https://proschach.de/?s=Schachkalender

Schachkalender_24.07._proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 24.07.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *