Schachkalender – 27.05.

Schachkalender – 27.05.

27. Mai GLANZVOLLE STUDIEN
KALENDER: Eduardas Rosentalis *1963, lett . GM 1967

Meister der Kompositionskunst haben eine ganz eigene, unverwechselbare Handschrift, wie hier von Richard Reti (–> 28.Mai), dem Begründer der Hypermodernen Schule, und den Platow-Brüdern bewiesen wird. In beiden Studien scheint die Forderung nach Remis bzw. Sieg auf den ersten Blick unmöglich. Umso schöner erschließt sich dem Lösenden das volle Zugbild.

Überraschende Wendung
Richard Reti
1928
Weiß hält Remis
Hier scheint der schwarze Bauer auf den ersten Blick uneinholbar, der weiße Bauer dagegen wird durch den Läufer von einer erfolgreichen Umwandlung abgehalten.
Wie spielt Weiß?

1.Ke7!!. Der König stellt sich verblüffenderwei­ se vor seinen eigenen Bauern.
1… g5 2.Kd6!. Nicht 2.Kf6? g4 3.e7 Lb5. 2… g4 3.e7 3.Kc5? g3 4.e7 Lh5 und Schwarz gewinnt. 3… Lb5 4.Kc5! Le8 5.Kd4 Kb7 6. Ke4 Kc7 7.Kf4 und Remis ist unvermeidlich.
Der Läufer ist in seiner Doppel­ funktion bei der Deckung beider Bauern über­fordert.
Typisch Reti!

Wassili & Michail Platow
1910
Weiß gewinnt
Der König steht ziemlich bewegungslos im Eck, das ist schon klar.
Wie aber ist die genaue Zug­folge?
1.b5+ Dxb5 1… Kxb5 Sd6+ und Da­menverlust. 2.Sd3!! (Marke Platow!) 2… Dxc4
2… Df5 3.Sb4+; 2… Db1 3.Sc5+; 2… Db8 3.Sc5+ Kb5 Se5! mit Gabel. 3.Sf4 mit Damenfang und Gewinn.

Exzellent!

Quelle: -pdf. => alle anderen Kalenderblätter vom Schachkalender unter: https://proschach.de/?s=Schachkalender

Schachkalender 27.05. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 27.05.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *