Schachkalender – 25.05.

Schachkalender – 25.05.

25. Mai ORDENSPRIESTER
KALENDER: William Anthony Shinkman +1933 • Krunoslaw Hulak *1951-2015, jug.-kroat. GM • Spasski wird 1969 gegen Petrosjan Weltmeister

Vielleicht deswegen so durchdacht – auch in Ordenshäusern zählt Schach dazu

Eventuell ist diese nach dem Ordenspriester Fernando Saavedra (*1847 Sevilla, +1922 Dublin) benannte Studie die berühmteste der Kompositionskunst. Dabei hat der Geistliche nur den letzten Schliff dazu beigetragen. Schon am 27. April 1895 brachte G. E. Barbier in der Glasgower Zeitung Weekly Citizen eine ähnliche Stellung aus einer Partie Fenton-Potter, allerdings mit dem König auf h6.

Mit Schwarz am Zug einigte man sich gütlich auf Remis; dabei wäre diese Stellung für Weiß zu gewinnen gewesen, wie eine Ana­lyse eine Woche später zeigte:
1… Td6+ 2.Kb5 Td5+ 3.Kb4 Td4+ 4.Kb3 Td3+ 5.Kc2 und die Um­ wandlung des Bauern kann nicht mehr verhin­ dert werden.
Am 11.Mai druckte der Weekly Ci­tizen  unter der legendären Ausgangsstellung ein »Black moves and draws« (Schwarz am Zug, Remis) ab (siehe Erläuterung zum unteren Dia­gramm), am 18. Mai schließlich wurde ein Ge­ winn für Weiß angekündigt.
Und diesen hatte Reverend Saavedra in der Tat gefunden, wie der Weekly Citizen am 25. Mai 1995 zeigte.


Fernando Saavedra
Glasgow Citizen 25. Mai 1895

Schwarz am Zug, Weiß gewinnt – sonst heißt es doch immer: “Weiß beginnt, schwarz gewinnt.” – hier eben umgekehrt ;-D😍

  • 1… Td6+ 2.Kb5! 2.Kc5? Td1 nebst  Tc1 2… Td5+ 3.Kb4 Td4+ 4.Kb3 Td3+ 5.Kc2 Td4!
    Auf 6.c8D folgt 6…Tc4! 7.Dxc4 patt. 6.c8T! (Idee Ta8) 6 … Ta4 7.Kb3! und nun folgt Turm­ verlust oder Matt auf c1.

Historisch wertvoll!

Quelle: -pdf. => alle anderen Kalenderblätter vom Schachkalender unter: https://proschach.de/?s=Schachkalender

Schachkalender 25.05. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 25.05.

Share this post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *